bildleiste_rayon

| Die Werkstatt existiert seit 2001 und wurde in einem ehemaligen Blumenladen auf dem Grundstück eingerichtet. Obwohl hierfür umfangreiche Umbaumaßnahmen notwendig waren, strahlt sie noch immer den Charme einer alten Manufaktur aus.
Nicht nur durch den hohen Anteil, den das Gießen einnimmt, unterscheidet sich diese Werkstatt von der klassischen Goldschmiede. In der Kombination der Gusstechnik mit anderen Verfahren liegt der besondere Reiz ihrer Stücke. Es werden vor allem Silberlegierungen, aber auch andere Edelmetall- und Nichtedelmetall-Legierungen verarbeitet. Die feuerfeste Form wird nach jedem Guss zerstört. Man spricht hier von der "verlorenen Form". So entsteht aus jedem handmodellierten Stück ein Unikat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.